Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Unterrichtsorganisation

Modelle
Bild Betreuung

                                                Foto: Tanja Quasdorf

 

Die verlässliche Grundschule – Betreuung bis 13 Uhr

 

Alle niedersächsischen Grundschulen sind verlässliche Grundschulen und müssen ein Betreuungsangebot im Umfang von fünf Stunden anbieten. Für unsere Erst- und Zweitklässler bedeutet das: Unterricht bis 11:55 Uhr, Pause bis 12:15, Betreuung bis 13:00 Uhr. In der Betreuung, welche kostenfrei ist, finden durch pädagogische Mitarbeiter angeleitete Spiel- und Lernangebote statt.

 

Verlässlich ist das Angebot deshalb, weil Sie sicher sein können, dass Ihr Kind nicht früher nach Hause kommt, auch wenn Mitarbeiter erkranken. Die Anmeldung ist für ein Halbjahr verbindlich, ein Einstieg nur zum 1.8. oder 1.2. möglich. Eine frühere Abholung als 13 Uhr ist nicht möglich. Eine Befreiung von der Betreuung ist nur auf vorherigen Antrag bei der Schulleitung möglich unter Angabe eines wichtigen Grundes. Kinder, die an der verlässlichen Grundschule teilnehmen, unterliegen bis 13 Uhr der Schulpflicht. Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung ist nicht Teil der verlässlichen Grundschule, sondern nur den Kindern im Ganztag vorbehalten.